Catherine Papon Nouvel

Catherine Papon Nouvel gilt als einer der heimlichen Stars in der Winzerszene von Bordeaux. Sie selbst stammt aus einer Winzerfamilie und hat sich in den vergangenen 15+ Jahren mit viel Talent und ebenso kontinuierlicher wie intelligenter Arbeit einen außerordentlich guten Ruf erarbeitet.  

Neben der Arbeit für ihr eigenes Weingut Château Peyrou zeichnet Cathérine Papon Nouvel verantwortlich für die Weine anderer Weingüter ihrer Familie wie Château Gaillard, Château Petit Gravet-Aîné und Clos Saint-Julien (alle St. Émilion Grand Cru).  

Den hervorragenden Ruf, den Catherine Papon Nouvel und ihre Arbeit in Fachkreisen genießen, kann sofort nachvollziehen, wer die Gelegenheit hatte, unterschiedliche Weine aus den verschiedenen Châteaux unter Ihrer Leitung zu probieren. Ihre Weine sind in jedem Jahr handwerklich beeindruckend und makellos. Sie schmecken alle hervorragend und auch hervorragend verschieden und vielfältig. Gerade bei großen Könnern unter den Winzerinnen und Önologen schmeckt nicht selten ein Wein "wie der andere". Das Ganze auf selbstverständlich höchstem Niveau, aber eben doch mit der Tendenz zur Gleichförmigkeit und irgendwie „unspannend“. Der Genießer fragt sich bei diesen Weinen, wo denn der Ausdruck der verschiedenen Lagen und der unterschiedlichen Rebanlagen oder gar der verschiedenen Rebsorten bleibt. Jahrgangsunterschiede? Fehlanzeige, die werden gerne mal weg-vinifiziert. 

Ganz anders und wirklich erfrischend ist die Herangehensweise von Catherine Papon Nouvel. Es erinnert ein wenig an den Bildhauer, der seine Skulptur nach den Eigenschaften des Holzes oder des Steins entwickelt, mit dem er arbeitet.

Jahrgangscharakter, Rebsorten, Alter der Rebanlagen und deren Lage sind die natürlichen "Rohstoffe" auf den Weingütern von Catherine. Respekt vor der Natur ist die Haltung. Ebenso sorgfältige wie intelligente Arbeit in Weinberg und Keller ist die Methode, mit der Catherine Papon Nouvel hervorragende, stimmige und in ihrer jeweiligen Preisklasse meisterhafte Weine auf die Flasche bringt. Die Weine aller Chateaux, für die sie verantwortlich zeichnet, haben ihre jeweils eigene Persönlichkeit, die über Jahrgangsunterschiede hinweg immer präsent und unterscheidbar ist.  

Alle Weine von Madame Papon Nouvel sind seit dem Jahrgang 2011 bio zertifiziert. 

Château Peyrou

wird seit 1989 von Catherine Papon Nouvel bewirtschaftet. Château Peyrou gehört zum Anbaugebiet Castillon Côtes de Bordeaux. Das kleine Weingut liegt ein Stück östlich des Ortes St Magne de Castillon, also quasi einen Steinwurf entfernt vom renommierten und bekannteren Weinbaugebiet Saint Émilion.

Mit „Colombe de Peyrou“ und „Château Peyrou“ werden zwei unterschiedliche Weine vinifiziert, deren Trauben aus verschiedenen Parzellen stammen. Es handelt sich also bei „Colombe de Peyrou“ um eine eigenständige Cuvée und nicht um einen sogenannten Zweitwein zu dem Hauptwein „Château Peyrou“. 

Château Gaillard

Das Weingut der Familie Nouvel ist ein Saint Émilion Grand Cru. Etwa 20 Hektar sind gebietstypisch mit Merlot und Cabernet Franc bestockt. Die würzige Frische des Cabernet Franc und der hohe Sandanteil im Boden lassen die Weine von Château Gaillard in ihrer Jugend in manchen Jahrgängen kühl erscheinen. Lässt man ihnen Zeit, dann "drehen sie richtig auf" und entfalten sich zu großer Klasse. Die Lagerfähigkeit ist beeindruckend. Und, wer die entsprechende Geduld mitbringt, der wird am Ende mehr als belohnt.

Catherine Papon Nouvel gilt als einer der heimlichen Stars in der Winzerszene von Bordeaux. Sie selbst stammt aus einer Winzerfamilie und hat sich in den vergangenen 15+ Jahren mit viel Talent... mehr erfahren »
Fenster schließen
Catherine Papon Nouvel

Catherine Papon Nouvel gilt als einer der heimlichen Stars in der Winzerszene von Bordeaux. Sie selbst stammt aus einer Winzerfamilie und hat sich in den vergangenen 15+ Jahren mit viel Talent und ebenso kontinuierlicher wie intelligenter Arbeit einen außerordentlich guten Ruf erarbeitet.  

Neben der Arbeit für ihr eigenes Weingut Château Peyrou zeichnet Cathérine Papon Nouvel verantwortlich für die Weine anderer Weingüter ihrer Familie wie Château Gaillard, Château Petit Gravet-Aîné und Clos Saint-Julien (alle St. Émilion Grand Cru).  

Den hervorragenden Ruf, den Catherine Papon Nouvel und ihre Arbeit in Fachkreisen genießen, kann sofort nachvollziehen, wer die Gelegenheit hatte, unterschiedliche Weine aus den verschiedenen Châteaux unter Ihrer Leitung zu probieren. Ihre Weine sind in jedem Jahr handwerklich beeindruckend und makellos. Sie schmecken alle hervorragend und auch hervorragend verschieden und vielfältig. Gerade bei großen Könnern unter den Winzerinnen und Önologen schmeckt nicht selten ein Wein "wie der andere". Das Ganze auf selbstverständlich höchstem Niveau, aber eben doch mit der Tendenz zur Gleichförmigkeit und irgendwie „unspannend“. Der Genießer fragt sich bei diesen Weinen, wo denn der Ausdruck der verschiedenen Lagen und der unterschiedlichen Rebanlagen oder gar der verschiedenen Rebsorten bleibt. Jahrgangsunterschiede? Fehlanzeige, die werden gerne mal weg-vinifiziert. 

Ganz anders und wirklich erfrischend ist die Herangehensweise von Catherine Papon Nouvel. Es erinnert ein wenig an den Bildhauer, der seine Skulptur nach den Eigenschaften des Holzes oder des Steins entwickelt, mit dem er arbeitet.

Jahrgangscharakter, Rebsorten, Alter der Rebanlagen und deren Lage sind die natürlichen "Rohstoffe" auf den Weingütern von Catherine. Respekt vor der Natur ist die Haltung. Ebenso sorgfältige wie intelligente Arbeit in Weinberg und Keller ist die Methode, mit der Catherine Papon Nouvel hervorragende, stimmige und in ihrer jeweiligen Preisklasse meisterhafte Weine auf die Flasche bringt. Die Weine aller Chateaux, für die sie verantwortlich zeichnet, haben ihre jeweils eigene Persönlichkeit, die über Jahrgangsunterschiede hinweg immer präsent und unterscheidbar ist.  

Alle Weine von Madame Papon Nouvel sind seit dem Jahrgang 2011 bio zertifiziert. 

Château Peyrou

wird seit 1989 von Catherine Papon Nouvel bewirtschaftet. Château Peyrou gehört zum Anbaugebiet Castillon Côtes de Bordeaux. Das kleine Weingut liegt ein Stück östlich des Ortes St Magne de Castillon, also quasi einen Steinwurf entfernt vom renommierten und bekannteren Weinbaugebiet Saint Émilion.

Mit „Colombe de Peyrou“ und „Château Peyrou“ werden zwei unterschiedliche Weine vinifiziert, deren Trauben aus verschiedenen Parzellen stammen. Es handelt sich also bei „Colombe de Peyrou“ um eine eigenständige Cuvée und nicht um einen sogenannten Zweitwein zu dem Hauptwein „Château Peyrou“. 

Château Gaillard

Das Weingut der Familie Nouvel ist ein Saint Émilion Grand Cru. Etwa 20 Hektar sind gebietstypisch mit Merlot und Cabernet Franc bestockt. Die würzige Frische des Cabernet Franc und der hohe Sandanteil im Boden lassen die Weine von Château Gaillard in ihrer Jugend in manchen Jahrgängen kühl erscheinen. Lässt man ihnen Zeit, dann "drehen sie richtig auf" und entfalten sich zu großer Klasse. Die Lagerfähigkeit ist beeindruckend. Und, wer die entsprechende Geduld mitbringt, der wird am Ende mehr als belohnt.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Château Peyrou 2014 von Catherine Papon Nouvel

Château Peyrou 2014 von Catherine Papon Nouvel

Ein Großer unter den "kleinen" Bordeaux des rechten Ufers
Inhalt 0.75 Liter (19,20 € * / 1 Liter)
14,40 € *
Colombe de Peyrou von Catherine Papon Nouvel

Colombe de Peyrou von Catherine Papon Nouvel

Inhalt 0.75 Liter (14,40 € * / 1 Liter)
10,80 € *
Château Gaillard 2014 Saint Émilion Grand Cru

Château Gaillard 2014 Saint Émilion Grand Cru

Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 Liter)
19,95 € *
Zuletzt angesehen